Über uns

Über uns

Von Metz nach Dresden

Der Import von Safran und anderen Gewürzen hat in unserer Familie eine lange Tradition. Mein Urgroßvater, Johann Weber, betrieb seinen „Delicatessen und Specereien Handel“ in Metz und meine Urgroßmutter Helene führte das Geschäft nach dem Krieg in der Nähe von Dresden weiter. Auf seinen ausgedehnten Reisen hat mein Urgroßvater aus purer Freude am Genuss Rezepte aus Nordafrika und dem Mittelmeerraum gesammelt und dann die dazu notwendigen Ingredienzien mit ins Elsass gebracht und dort gehandelt.

Entdeckung in Asien

Meine Passion für Safran entstand in den letzten Jahren beim Besuch von Kochschulen in Thailand, Arabien, Persien und im nördlichen Indien. Erst hier erschloss sich mir die Vielfältigkeit dieses edlen Gewürzes. Während des Studiums traditioneller Heilmethoden im Himalaja-Gebiet von Nepal und Bhutan, hatte ich Gelegenheit, die Anbaumethoden in Kaschmir kennenzulernen. Hier entstanden auch die ersten Kontakte zu den mich heute beliefernden Kleinbauern.

SafranContor heute

Heute importiere ich Safran und konzentriere mich auf die Veröffentlichung von Wissen um und über Safran sowie dessen Verwendungsmöglichkeiten. Hierzu gibt es beim SafranContor regelmäßig Rezept- und Menüanregungen auf unserer Rezepteseite. Gerne stehe ich Ihnen für Ihre Fragen und Anregungen zur Verfügung: info@safrancontor.de.

Ivo Schilling
Ivo Schilling
SafranContor
 
Nußhof Klipphausen
Hier sind wir zu Hause