Bittersüße Quittenkonfitüre mit Safran

Bittersüße Quittenkonfitüre mit Safran

Bittersüße Quittenkonfitüre mit Safran

Zutaten:

  • ca. 1,5 kg Quitten
  • Gelierzucker 2:1
  • 2 Bio-Zitronen
  • Wasser
  • 5 g Safran
  • außerdem: Teefilter
​Zubereitung:
  1. Die Quitten waschen und den Flaum mit einem Tuch abreiben.
  2. Die Quitten schälen, in Stücke schneiden, das Kerngehäuse entfernen. Eine halbe Quitte nicht kleinschneiden.
    WICHTIG: Das Kerngehäuse nicht wegwerfen (es enthält viel Pektin, welches für gutes Gelieren wichtig ist).
    Das Kerngehäuse in einen Teefilter geben und diesen zuschnüren.
    Die Quittenstücke sofort in Zitronenwasser legen (dazu 1 Zitrone auspressen, mit Wasser auffüllen).
  3. Die Quittenstücke ohne die ½ Quitte nun in einen Topf geben und gut mit Wasser bedecken, kochen lassen, bis die Quittenstückchen ziemlich weich sind.
  4. Die Hälfte des Safrans mörsern, in 50 ml heißem Wasser kurz aufkochen und wenigstens für 20 min weichen lassen.
  5. Die gekochten Quittenstückchen erkalten lassen und pürieren, abwiegen und je nach Gewicht den Gelierzucker zufügen. Die 2. Zitrone auspressen und den Saft ebenfalls untermengen. Die zurückbehaltene ½ Quitte fein reiben und unter die pürierte Masse heben.
  6. Den Teebeutel mit den Kerngehäusen einlegen und die Masse sprudelnd aufkochen. 4 Min. unter Rühren köcheln lassen.
  7. Ganz zum Schluss den Safranansatz und die übrigen Safranfäden zufügen und nochmals unter Rühren kurz aufkochen.
  8. Gelierprobe durchführen:
    a) etwas Konfitüre auf einen kalten Teller geben, wird sie fest, ist sie abfüllbereit.
    b) vom Holzkochlöffel etwas heruntertropfen lassen, ist dies zähflüssig, so ist die Konfitüre fertig.
  9. Den Teefilter mit den Kerngehäusen herausnehmen.
  10. Konfitüre in Gläser abfüllen, diese auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.